24
Oktober
2021

Zwei unglückliche Niederlagen für die D-Jugend

3:4 und 1:2

Nach dem überraschenden ersten Punktgewinn (2:2 beim vorher verlustpunktfreien Tabellenführer SG Laufen/Leobendorf) am letzten Wochenende sah die D1-Jugend der JFG Teisenberg dem Heimspiel gegen den vorher noch sieglosen TSV Fridolfing (die 3 Pluspunkte in der Tabelle wurden vom Sportgericht gutgeschrieben) mit der Erwartung des ersten Sieges entgegen. Nach 10 Minuten erzielte Leo Schillinger das 1:0 für die Heimmannschaft, aber bereits 7 Minuten später fiel der Ausgleich. In dem guten und ausgeglichenen Spiel gelang Xaver Helminger nur 3 Minuten später der Treffer zur 2:1-Halbzeitführung für die JFG Teisenberg. Das Vorhaben des Trainergespanns Greisberger Christian und Gaisreiter Herbert, in der 2. Halbzeit für klare Verhältnisse zu sorgen, wurde durchkreuzt, denn schon 4 und 5 Minuten nach dem Wechsel drehte Fridolfing mit 2 Toren (Strafstoß und Freistoß) das Spiel und ging überraschend mit 3:2 in Führung. Die JFG-Mannschaft war anschließend feldüberlegen, jedoch waren die Aktionen meist zu hektisch und der Ausgleich kam nicht zustande. Als dann 2 Minuten vor Schluss Elias Kronbichler - erzielte alle 4 Fridolfinger Tore - nach einem Gewühl nach einer Ecke das 4:2 erzielte, war das Spiel gelaufen und Kilian Aicher schaffte mit einem Fernschuss ins Kreuzeck unmittelbar vor dem Schlusspfiff nur noch eine Ergebniskorrektur zur für die JFG unglücklichen 3:4-Niederlage.

Ähnlich wie bei der D1 waren die Vorzeichen für die D2 vor dem Spiel in Leobendorf, denn der Gegner SG Laufen/Leobendorf 2 hatte vorher erst 1 Zähler auf der Habenseite stehen. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Mit einem unberechtigten Strafstoß ging die Heimmannschaft Mitte der 1. Hälfte in Führung, die in der 2. Halbzeit Jakob Schmid ebenfalls durch einen verwandelten Strafstoß egalisieren konnte. In den letzten 5 Minuten versuchten beide Mannschaften noch den Siegtreffer zu erzielen. Mehrere Chancen der JFG-Mannschaft - die von Philipp Schader gecoacht wurde - fanden nicht den Weg ins Tor, aber bei einem Konter gelang der SG Laufen/Leobendorf unmittelbar vor Spielende noch der sehr glückliche 2:1-Siegtreffer.

Kategorie: U13, Verein Zugriffe: 696 Verfasser: Reinhard Köck